Zum Hauptinhalt springen
Bis zum 1. März 2024 bieten wir Ihnen ausgezeichnete Rabatte auf ausgewählte Fusion Pro-Lasergeräte! Weitere Details finden Sie HIER.
Startseite  /  Technischer Support  /  Treiber-Updates  /  Summit-Treiber

Legend 36EXT

Firmware- und Treiber-Downloads

Abonnieren Sie die E-Mail-Benachrichtigungen zu neuen Treibern oder Firmwareversionen für Ihr Lasermodell.
Legend 36EXT – Technische Daten

Software/Firmware für unser Summit Laser System.

Epilog 36EXT-Treiber 9.03 (01.07.2015)

Ersetzt Version 9.02 (29.9.14)
  • Achtung:Wenn Sie in Ihrem Treiber Dateien im DAT-Format verwenden, müssen sie mit der folgenden DAT-Konvertersoftware aktualisiert werden.
  • Fix für die an Job Manager gesendeten Vektorsortierbefehle.
  • Fügt Unterstützung für Epilog Job Manager hinzu.
  • Installationsanleitung herunterladen

DAT-Konverter (15.08.14)

Erste Version für Epilog Zing

Epilog Job Manager 1.3.6 (15.01.2016)

Ersetzt 1.3.5 (23.11.2015)
  • Verbessert die Handhabung von haarfeinen Vektorlinien durch die Software, die sich bis über den Rand der Seite erstrecken. Diese Änderung betrifft nur die Fusion Laser-Serie.

Hinweis: Entfernen Sie vorherige Versionen von Epilog Job Manager vor der Installation! (Rufen Sie in der Systemsteuerung „Programme und Funktionen“ auf, und entfernen Sie die Software.)

Hinweis:

  • Achtung: Installieren Sie den Treiber vor dem Job Manager, damit der Treiber ordnungsgemäß mit dem Laser verknüpft wird.
  • Weitere Informationen zu Job Manager finden Sie hier.

Firmware: 1.0.1.9 (02.04.11)

Ersetzt 1.0.1.8
  • Dieses Firmwareupdate umfasst Änderungen zur Erfüllung der CE-Anforderungen. Für alle Lasersysteme, die eine CE-Zertifizierung erfordern, wird die Option „Europa“ beim Versand auf „Ja“ gesetzt. Durch die Einstellung „Ja“ wird verhindert, dass sich die Fracht bewegt und der Laser durch ein Öffnen der verriegelten Türen ausgelöst wird.

64-Bit-Treiber 8.06 (14/12/09)

  • Sprachunterstützung um Japanisch und Chinesisch ergänzt.
  • Die Konfigurationseinstellungen können nun in beliebigen Ordnern einschließlich des Netzwerkordners gespeichert werden.
  • Die Fortschrittsanzeige zeigt das Laden von Konfigurationsdateien an.