Zum Hauptinhalt springen
Home  /  Wie es funktioniert  /  Anwendungen  /  UID-Etiketten erstellen
Laseranwendungen

Lasergravur und -schneiden von Leder

Lasergeräte zum Gravieren von Leder und Kunstleder

Warum Leder?

Leder ist aus einer Vielzahl von Gründen ein besonders beliebtes Material für das Gravieren und Schneiden mit einem Laser. Rohlederbahnen und vorgefertigte Lederprodukte sind relativ erschwinglich, extrem haltbar und haben eine hohe Wertigkeit, insbesondere wenn sie für einen Kunden mit einem Laser individuell gestaltet wurden. Die Kombination von Epilog Laser und diesem vielseitigen Werkstoff verschafft Ihnen Zugang zu zahlreichen profitablen Anwendungen und Möglichkeiten – von Modeaccessoires bis Werbeartikel.

Arten von Leder

Die mit Ihrem Laser erzielten Gravurergebnisse hängen vom jeweiligen Leder ab und davon, wie der Laserstrahl darauf reagiert. Es gibt vier wesentliche Lederarten:

  • Vollnarbenleder – höchste Qualität
  • Genarbtes Leder („Top Grain Leather“) – zweithöchste Qualität
  • Korrigierte Narbe („Bottom/Cut“ Spaltleder) – auch als „echtes Leder“ bekannt
  • Lederfaserstoff – niedrigste Qualität, bestehend aus Resten der Haut

Die vier wesentlichen Lederarten gibt es in verschiedenen Ausführungen: darunter pigmentiertes Leder, pflanzlich gegerbtes Leder und Leder mit antiker Narbung.

Wildleder ist ebenfalls ein weiches Leder. Es ist zwar nicht so robust wie die oben genannten Lederarten, kann jedoch auch lasergraviert und -geschnitten werden.

Lasergraviertes Notizbuch aus Leder

Synthetik-/Kunstleder

Synthetik- oder Kunstleder eignet sich ebenfalls für die Bearbeitung durch einen Laser und wird von vielen bekannten Herstellern laserfreundlicher Werkstoffe angeboten. Wenn das vorliegende Kunstleder jedoch nicht ausdrücklich für die Bearbeitung mit einem Laser ausgewiesen ist, fragen Sie beim Hersteller nach, ob Polyvinylchlorid (PVC) enthalten ist, denn dies wäre für Ihren Laser schädlich.

Lasergravur auf Leder

Durch das Gravieren oder Ätzen von Leder entsteht ein Prägeeffekt, der je nach Lederoberfläche einen spürbaren und sauberen Kontrast erzeugt. Bei hellem Leder ist der Farbkontrast deutlich zu sehen, während bei der Gravur dunklerer Lederarten ein subtilerer Kontrast entsteht. Verwenden Sie für dynamische Farbkontraste ein hellbraunes oder beigefarbenes Ledermaterial.

Ihre Gravurergebnisse richten sich vor allem nach der Art des verwendeten Leders sowie den Einstellungen für Lasergeschwindigkeit, -leistung und -frequenz. Wie bei jedem Material empfehlen wir stets, so lange verschiedene Parameter zu testen, bis Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Lasergravur einer Lederjacke für Kinder

Lasergravur einer Lederjacke für Kinder

Lasergravierte Landkarte aus Leder

Lasergravierte Landkarte aus Leder

Lasergravierter Lederaufnäher für Hüte und Kappen

Lasergravierter Lederaufnäher für Hüte und Kappen

Laserschneiden von Leder

Je nach Wattleistung Ihres Lasers können Sie Leder mit einer Dicke zwischen 1/16" und 1/4" durchschneiden, bei zwei Durchgängen möglicherweise auch etwas dickeres Leder.

Das Laserschneiden von Leder bietet mehrere Vorteile. Erstens liefert der Laser versiegelte Schnitte, die nicht ausfransen oder sich auf andere Weise verschlechtern. Zweitens ist das Schneiden von Leder mit einem Laser im Gegensatz zu manuellen Lederschneidewerkzeugen wie Universalmessern und Rollschneidern unglaublich schnell, präzise und vor allem konsistent. Darüber hinaus verhindert das Schneiden mit einem Laser Verwerfungen, die manchmal bei Handwerkzeugen auftreten können.

Wenn Sie Leder mit dem Laser schneiden, gibt es keinen direkten Kontakt zwischen Gerät und Material. Das bedeutet, der Austausch von Klingen oder teuren Teile entfällt. Und schließlich müssen Sie das Leder vor der Verarbeitung nicht zeitaufwendig fixieren. Legen Sie die Bahn einfach in Ihre Laserablage und gravieren oder schneiden Sie das gewünschte Muster.

Welche Lederprodukte können mit einem Laser graviert/geschnitten werden?

Leder ist ein problemlos verfügbares und vielseitiges Material. Ihre Möglichkeiten beim Schneiden und Gravieren sind nahezu unbegrenzt! Hier finden Sie eine Liste mit einigen tollen Lederkreationen, die Sie mit Ihrem Laser herstellen können.
  • Lesezeichen
  • Armbänder
  • Aktentaschen und Mappen
  • Untersetzer
  • Gitarrengurte
  • Aufnäher für Hüte und Kappen
  • Stirnbänder
  • Tagebücher
  • Schlüsselanhänger
  • Halsketten
  • Verzierungen
  • Hundehalsbänder
  • Fotografien
  • Geldbeutel und Handtaschen
  • Schuhe
  • Sportsouvenirs
  • Geldbörsen
  • und so vieles mehr!

Gravieren ist einfach!

Senden Sie den Druckauftrag von einer beliebigen Grafiksoftware aus.

Lasergeräte funktionieren ähnlich wie herkömmliche Drucker, das Verfahren ist simpel. Beim Schneiden und Gravieren mit einem Epilog gehen Sie einfach folgendermaßen vor: Wählen Sie Ihr Design und den entsprechenden Druck aus, konfigurieren Sie die Geschwindigkeits- sowie die Leistungseinstellungen des Lasers für das jeweilige Material und starten Sie abschließend den Auftrag!

Designsetup

Gestalten Sie Ihre Grafik mit der Software Ihrer Wahl.

MATERIALEINSTELLUNGEN

Passen Sie Geschwindigkeit und Leistung abhängig vom Material an.

Jetzt gravieren!

Senden Sie den Auftrag an den Laser und starten Sie den Vorgang.

Suchen Sie nach einer kleinen Laserinspiration?

Der Epilog Sample Club mit neuen Inhalten jeden Monat bietet eine Vielzahl von Projekten, darunter mehrere Lederprodukte. Hier finden Sie kostenlose Dateien zum Herunterladen sowie schrittweise Anleitungen, Lasereinstellungen, Materialanbieter und vieles mehr!
Lasergravierte Baseballschläger im Miniaturformat

Welche Maschinen eignen sich am besten zum Lasergravieren von Leder?

Unabhängig vom Umfang Ihres Lederprojekts hat Epilog Laser eine Maschine, die Ihren Anforderungen entspricht, vom Einsteigersystem bis zur Spitzenmaschine.
  • Fusion Edge 12-Laser

    Fusion Edge 12

    Business-Serie
    Arbeitsbereich

    24 x 12 Zoll
    (610 x 305mm)

    Typ

    CO2, Faser

    Wattleistung

    30-60

    Unser kompaktes Lasersystem ist in verschiedenen Wattkonfigurationen erhältlich und bietet bis zu 120 IPS/3,05 m/s Gravurgeschwindigkeit. Auch mit einer Faserlaserquelle erhältlich.
  • Fusion Edge 24-Laser

    Fusion Edge 24

    Business-Serie
    Arbeitsbereich

    24 x 24 Zoll
    (610 x 610 mm)

    Typ

    CO2

    Wattleistung

    50-60

    Ein mittelgrosses System, das das IRIS-Kamerasystem von Epilog enthält.
  • Fusion Edge 36-Laser

    Fusion Edge 36

    Business-Serie
    Arbeitsbereich

    36 x 24 Zoll
    (914 x 610 mm)

    Typ

    CO2

    Wattleistung

    60

    Das grösste System der Fusion Edge-Serie, der Edge 36, bietet einen Bearbeitungstisch mit 36 x 24 Zoll (914 x 610 mm) und einer CO2-Konfiguration mit 60 Watt. Der Edge 36 bietet Gravurgeschwindigkeiten von 120 IPS/3,05 m/s, integriertes Ethernet, USB und WLAN für die Vernetzung Ihres Lasers.
  • Fusion Pro 24-Laser

    Fusion Pro 24

    Industrial-Serie
    Arbeitsbereich

    24 x 24 Zoll
    (610 x 610 mm)

    Typ

    CO2, Faser, Dual

    Wattleistung

    30-100

    Der Pro 24, der kleinste in unserer industriellen Fusion-Pro-Laserserie, ist mit 60 oder 80 Watt erhältlich und kann als Dual-Source-System mit CO2- und Faserlaserfunktionen konfiguriert werden.
  • Fusion Pro 36-Laser

    FUSION PRO 36

    Industrial-Serie
    Arbeitsbereich

    36 x 24 Zoll
    (914 x 610 mm)

    Typ

    CO2, Dual

    Wattleistung

    30-100

    Wie alle Systeme der Fusion-Pro-Laserserie umfasst Pro 36 das IRIS-Kamerasystem von Epilog sowie Gravurgeschwindigkeiten von bis zu 165 Zoll pro Sekunde (4,2 m/s).
  • Epilog Fusion Pro 48

    Fusion Pro 48

    Industrial-Serie
    Arbeitsbereich

    48 x 36 Zoll
    (1219 x 914 mm)

    Typ

    CO2, Dual

    Wattleistung

    50-120

    Dieses Industriesystem, das größte der Fusion Pros, ist als Dual-Source-System in 80- und 120-Watt-Konfigurationen erhältlich und kann über integriertes Ethernet, USB oder kabellos vernetzt werden.