Zum Hauptinhalt springen
Bis zum 1. März 2024 bieten wir Ihnen beachtliche Rabatte auf ausgewählte Fusion Pro Lasergeräte! Weitere Details finden Sie HIER.
Startseite  /  So funktioniert es  /  Kunden-Spotlights  /  Milestone Cube
Besondere Geschenke aus Holz

Milestone Cube/5 Year Wood: Lasergefertigte Spezialartikel

Erfolgreiches Unternehmen wird dank Epilog Laser-System zum Bildungsnetzwerk für Holzarbeiten

Peter Pihos Jr., Mitbegründer von Milestone Cube Company und 5 Year Wood, war 32 Jahre lang in der Forschungsindustrie tätig und hatte vor dem Erwerb seines Gravursystems buchstäblich keine Ahnung von der Laserbranche. Vor 12 Jahren kaufte er ein Epilog Laser-System und gründete nicht nur zwei erfolgreiche Unternehmen, sondern brachte seine Leidenschaft für Holzarbeiten und Technik in eine bei herkömmlichen Holzarbeitern ebenso wie bei Laserbesitzern äußerst gefragte Bildungsressource ein.

„Mit dem Epilog konnten wir absolut einzigartige Produkte entwerfen und fertigen“, so Pihos Jr. „Unser Erfolg verdankt sich zu Teilen unserem Entwurfsverfahren, aber die Gleichung ging erst auf, als wir mit dem Laser unsere Produkte mit Merkmalen versehen konnten, die mit herkömmlichen Holzarbeitstechniken aus Kostengründen undenkbar waren.“

Peter Pihos Jr.

Die einmalige Geschichte von Peter Pihos Jr. begann 2001, als bei seinem Vater Alzheimer diagnostiziert wurde.

„Mein Vater ist in der National Football League Hall of Fame verewigt und stockte seine Pension mit der Teilnahme an von der NFL gesponserten Wohltätigkeitsgolfturnieren auf“, erklärt Pihos Jr. „Er hat bei diesen Wohltätigkeitsveranstaltungen letztlich mehr Geld verdient als mit dem aktiven Football“, so Pihos Jr. weiter.

„Am 11. September kam er von einer Hall of Fame-Veranstaltung zurück. Das war der Tag, an dem wir feststellten, dass er Alzheimer hat“, so Pihos Jr. weiter. „Daher konnte er nicht mehr alleine reisen und sein Einkommen aufstocken.“ Diese traurige Tatsache war Peters Antrieb, letztlich die Milestone Cube Company zu gründen. „Wir hatten die Idee, einen Gedenkholzwürfel mit Erfolgen und Bildern aus der Profikarriere meines Vaters zu entwerfen und online an Sportfans zu verkaufen“, erinnert sich Pihos Jr. „Wir machten damit so lange weiter, bis er nicht mehr mit seinem Namen unterschreiben konnte.“

„Langsam fingen Freunde an, uns um Würfel für Jahrestage, Schulabschlüsse, Hochzeiten, Taufen oder andere besonderen Anlässe zu bitten, und unser Betrieb wuchs durch Mundpropaganda. Die Leute, die die Würfel geschenkt bekamen, wurden Stammkunden. Mittlerweile haben wir 4.029 Würfel entworfen und gefertigt“, erzählt Pihos Jr.

Als die Milestone Cube Company florierte, fertigten Peter Pihos Jr. und sein Partner Terry Lee weitere Holzprodukte, die sie in ihrem Studio Wood Alley (das seinen Namen seiner Breite von nur 2,5 m verdankt) verkauften.

„Insbesondere an fünften Hochzeitstagen schien die Nachfrage nach Holzprodukten enorm zu sein“, erläutert Pihos Jr. „Eine kurze Internetrecherche ergab, dass zwar viele Läden Produkte aus Holz (dem traditionellen Material für einen fünften Hochzeitstag) anboten, sich jedoch keiner darauf spezialisiert hatte. Also gründeten wir 5 Year Wood“, so Pihos Jr. weiter.

Pihos Jr. und Lee waren überzeugt, dass sie dank ihrer Holzarbeit- und Drechselerfahrung sowie der Laserkenntnisse der Milestone Cube Company einzigartigere und individuellere Hochzeitstagsprodukte als die auf dem Markt befindlichen anbieten konnten.

Vor der Unternehmensgründung hatte Pihos Jr. absolut keine Kenntnisse über Lasergravurausrüstungen. „Nicht die geringste Erfahrung“, erzählt er. „Ich stammte nicht einmal aus einer Branche, in der diese Art von Anlagen eingesetzt wird.“ Bei seinen Erkundigungen ermittelte er zunächst einmal, was er von einem Lasersystem erwarten sollte.

„Uns war mittlerweile klar, dass wir Holz gravieren und schneiden und mit Grafiken und Fotos arbeiten wollten. Daher waren Auflösung und Detailgenauigkeit wichtig“, erzählt er. „Außerdem wünschten wir uns einen problemlosen Support bei Fragen oder Umstellungen.“ Einen einfachen Zugang zum technischen und allgemeinen Support im Blick, machten sich Pihos Jr. und Lee auf die Suche nach dem richtigen Laser.

„Bei einem der in Frage kommenden Laserunternehmen kam man nur schwer an Infos ran und es meldete auch nicht sonderlich schnell bei uns“, erzählt Pihos Jr. „Das andere Unternehmen war Epilog. Innerhalb von zwei Tagen hatte John Ketchem, unser Epilog Laser-Vertreter, nicht nur eine Vorführung anberaumt, sondern stellte uns zudem einem seiner Kunden vor, der mehrere Laser betreibt“, fährt er fort. „Unser Vertreter war von Anfang an für uns da, und dieser Einsatz und Service haben in den letzten 12 Jahren nicht im Geringsten nachgelassen.“

Als begeisterte Holzarbeiter, Drechsler und Gravurspezialisten arbeiten Pihos Jr. und Lee vornehmlich mit Holz und fertigen viele Intarsiendesigns. „Die Intarsien bestehen entweder aus Perlmutt, Steinnüssen (pflanzlichem Elfenbein) oder Holzfurnier“, erklärt Pihos Jr.

Aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrungen und Verbindungen in der Holzarbeitsszene, begannen sich Pihos Jr. und Lee nach der Perfektionierung ihrer Lasergravur-/Schneidetechniken auf Bildungsangebote zu konzentrieren. Nicht nur vermitteln sie in der Holzarbeitsszene den spannenden und vielseitigen Einsatz der Lasertechnologie für Entwürfe und Kreationen, sondern sie helfen auch Laserbesitzern aus anderen Sparten, neue Techniken zu erlernen, um das Produktangebot zu erweitern.

„Vor einigen Jahren gaben wir beim ortsansässigen Holzdrechselclub unsere erste Demo und führten vor, wie ich die gedrechselten Stücke fertigte, die sie von den Messen her kannten“, erzählt Pihos Jr. „Sie waren fasziniert und besuchten uns allmählich im Studio, um mehr über die Möglichkeiten zu erfahren.

Im letzten Mai wurde uns dann die Ehre zuteil, in der angesehenen Saville Gallery auszustellen“, berichtet Pihos Jr. mit Stolz. „Ausstellen durfte man nur auf Einladung, und die Beiträge zogen große Aufmerksamkeit auf sich.“ In der exklusiven Saville Gallery konnten Pihos Jr. und Lee anderen Möbelherstellern und Holzarbeitern ihre beeindruckenden Arbeiten vorführen, für die sie in mehrfacher Hinsicht Lasertechnologien einsetzen.

„Sie hatten von Lasern gehört, wussten aber nicht, wie sie diese für ihre Entwürfe nutzen können“, erläutert Peter Pihos Jr. „Dadurch wurde uns auch bewusst, dass der typische Besitzer eines Lasers, der keine Erfahrung mit Holzarbeiten hatte, wahrscheinlich Chancen verpasst, weil er einige der Verfahren, die wir bei unseren Holzarbeiten verwenden, nicht kennt und nicht anbieten kann. Aus diesem Grund haben wir Lasers and Woodworking gegründet, um beiden Gruppen dabei zu helfen, die wahren Möglichkeiten zu verstehen“, so Pihos Jr.

Mit der Anschaffung eines Lasersystems von Epilog Laser konnten Peter Pihos Jr. und Terry Lee neue Märkte erschließen. „Dank des Lasers von Epilog konnten wir Produkte entwerfen und erstellen, die absolut individuell sind“, erklärt Pihos Jr. „Ein Teil unseres Erfolgs ist sicherlich auf unser Designkonzept zurückzuführen. Der andere Teil hat mit den Möglichkeiten des Lasers zu tun, denn so können wir unsere Produkte detailreicher gestalten. Bei einer herkömmlichen Holzbearbeitung wären ansonsten die dafür anfallenden Kosten untragbar.“

Andere Scheinwerfer

Madison’s Laser Engraving

Vom Hobby-Laserprojekt zum Geschäftserfolg: die Geschichte einer jungen Unternehmerin

Foster Machining & American Brother Designs

Zerspanungsunternehmen in Nevada setzt bei der Gravur und Teilemarkierung auf Epilog.

Low Boy Custom Beaters

Bei der individuellen Gestaltung und dem Branding von preisgekrönten Beatern für Bass Drums vertraut dieses Unternehmen aus Denver auf Epilog.

Paper Sushi und Guerrilla Outfitters

Ehepaar betreibt in Teamarbeit mit einem Epilog Laser ein erfolgreiches Geschäft.

Celeste Watch Company

Hersteller schneidet fantastische Inlays für die Ziffernblätter seiner Uhren mit Geräten von Epilog Laser.

Donna Diddit, LLC

Aus Leidenschaft für überragende Qualität wird ein Designer zum Laserunternehmer.